ANMELDEN


image

Reifenpflege und Sicherheit

Home | Reifenpflege und Sicherheit
  • So lesen Sie Ihren Reifen
  • Reifenmontage
  • Reifenhandling und Lagerung
  • So lesen Sie Ihren Reifen

    Dieser Teil ist für Anwender in den Bereichen Landwirtschaft, Industrie oder Erdbewegung bestimmt. Er enthält nützliche Hinweise über spezielle Eigenschaften von Off-Highway Reifen sowie einige Empfehlungen zu Wartung und Lagerung.

    Die wichtigsten Informationen über Ihren Reifen finden Sie direkt auf der Seitenwand des Reifens. Sie müssen nur wissen, wie sie diese lesen.

    Es folgen die wichtigsten Messgrößen eines Reifens:

    Querschnittsbreite - SW

    Dieser Wert gibt den äußeren Abstand zwischen den Seitenwänden an, ohne Überstände durch Reifenmarkierung zu berücksichtigen. Die Querschnittsbreite wird gemessen, nachdem der Reifen ordnungsgemäß auf die Referenzfelge montiert wurde und mindestens 24 Stunden unbelastet mit dem vom Hersteller empfohlenen Luftdruck gefüllt war.

    Gesamtbreite - OW

    Dieser Wert gibt die Querschnittsbreite des Reifens an seiner breitesten Stelle an, d.h. einschließlich der Überstände wie z.B. durch Reifenmarkierung, Flankenbeschriftung, Reifenmarke usw.. Die Gesamtbreite wird gemessen, nachdem der Reifen ordnungsgemäß auf die Referenzfelge montiert wurde und mindestens 24 Stunden unbelastet mit dem vom Hersteller empfohlenen Luftdruck gefüllt war.

    Statischer Halbmesser - SLR

    Dieser Wert gibt den senkrechten Abstand zwischen dem Boden und der Rotationsachse des Reifens an. Er wird mit zu Nominaldruck gefülltem Reifen gemessen, der ordnungsgemäß auf die Referenzfelge montiert wurde, bei maximaler Last gemäß der im Lastindex definierten Werte.

    Querschnittshöhe – SH

    Dieser Wert gibt den senkrechten Reifenschnitt an. Er wird auf der Grundlage des Außendurchmessers minus Felgendurchmesser geteilt durch zwei berechnet.

    Außendurchmesser - OD

    Dieser Wert wird gemessen, nachdem der Reifen ordnungsgemäß auf die Referenzfelge montiert wurde und mindestens 24 Stunden unbelastet mit dem vom Hersteller empfohlenen Luftdruck gefüllt war.

    Statische Reifenbreite - SLW

    Dieser Wert gibt den Außenabstand zwischen den Reifenflanken an. Er wird mit zu Nominaldruck gefülltem Reifen gemessen, der ordnungsgemäß auf die Referenzfelge montiert wurde, bei maximaler Last gemäß der im Lastindex definierten Werte.

    Tragfähigkeitsindex oder Lastindex - LI

    Der Lastindex ist eine numerische Kennzahl, welche die maximale Ladekapazität des Reifens in kg definiert. Für jeden Reifentyp bzw. jede Reifengröße bezieht sich der Lastindex stets auf den spezifischen Reifendruck gemäß ETRTO Standards und Herstellerangaben.

    Geschwindigkeitsindex - SC

    Der Geschwindigkeitscode gibt die maximale Geschwindigkeit bei gegebenem Lastindex an unter Berücksichtigung weiterer, vom Reifenhersteller definierten Bedingungen.

  • Vor der Montage

    Vor Befestigung des Reifens auf der Felge müssen folgende Aspekte und Anforderungen erfüllt sein:

    Reifengröße und –eigenschaften müssen für Fahrzeug und die geplante Anwendung geeignet sein.
    Die beabsichtigte Felgengröße muss genehmigt, im BKT Technical Databook enthalten und für die Reifengröße geeignet sein.
    Arbeitsschritte zur Montage und Demontage dürfen nur von qualifiziertem und entsprechend ausgebildetem technischen Fachpersonal vorgenommen werden.
    Es sind stets die Anweisungen und Abläufe gemäß Angaben des Felgen-, Reifen- und Fahrzeugherstellers zu beachten.
    Nur geeignetes Werkzeug in ordentlichem Zustand verwenden.
    Die Verwendung einer unpassenden Felge kann die Performance des Reifens beeinträchtigen und diesen beschädigen.

    image

    1. Inspektion und Reinigung

    Vorab die Felge prüfen; mit einer Metallbürste die gesamte Oberfläche reinigen und deren Zustand prüfen.
    Nie eine Felge mit verschweißten Fugen verwenden oder Felgen, die sichtbar verformt oder beschädigt sind.
    Der Reifenwulst muss sauber und frei von Stellen sein, die einen Luftaustritt verursachen könnten.
    Im Falle der Montage eines bereits gebrauchten Reifens ist sorgfältig zu kontrollieren, dass weder die Außen- noch die Innenfläche einen Schaden aufweist, der zu reparieren ist.
    Keine Reifen mit Zeichen starker Beanspruchung montieren.
    Einen Kompressor zur Reinigung und Trocknung der Reifeninnenseite verwenden. Keinesfalls Lösungsmittel verwenden.
    Kontrollieren Sie die Reifenwülste und reinigen Sie deren Oberfläche mit einem trockenen Tuch. Keinesfalls Lösungsmittel verwenden.
    Benutzen Sie nur neue Schläuche (falls für den Reifentyp anwendbar) und neue Luftventile (für schlauchlose Reifen).
    Keine beschädigten oder gebrochenen Felgen verwenden.
    Die Flanke muss sauber und glatt sein, um gleichmäßige Haftung zu gewährleisten.
    Keine Felgen mit abgenutzter Oberfläche montieren.




    2. Inspektion und Ventilmontage

    Positionieren Sie die Felge auf dem Montagegerät.
    Bevor Sie den Reifen auf die Felge ziehen, kontrollieren Sie die korrekte Funktion des Ventils.
    Es wird empfohlen, bei jeder Montage stets neue Ventile zu verwenden.

    image
    image



    3. Schmieren der Felge und des Reifenwulstes

    Benutzen Sie einen weichborstigen Pinsel und verteilen Sie das Schmiermittel auf der Oberfläche.
    Benutzen Sie nur Spezialöle zur Reifenmontage.
    Verwenden Sie weder Silikon noch andere lösungsmittelhaltige Substanzen.


    4. Positionierung des Wulstes

    Richten Sie den Reifenwulst auf dem Felgenkanal aus.
    Vergewissern Sie sich, dass sich zumindest ein Teil des Reifenwulstes innerhalb des Felgenprofils befindet.
    Der Reifen bleibt auf Grund seines Gewichts und des Bodenkontakts während der Felgendrehung in Position.
    Beginnen Sie, den Reifen zu drehen und drücken Sie nach und nach den Wulst auf die Felge.
    Vervollständigen Sie die Rotation, bis der gesamte Wulst auf der Felge positioniert ist.
    Kontrollieren Sie, dass der gesamte Wulst korrekt auf der Felge befestigt ist.

    image
    image


    5. Endkontrolle

    Überprüfen Sie, dass beide Reifenwülste korrekt auf der Felge positioniert sind.
    Korrigieren Sie den Reifendruck entsprechend der Herstellerempfehlungen und der beabsichtigten Betriebsbedingungen.

    Ballastierung des Reifens

    Bei zahlreichen Betriebsbedingungen vor allem in der Landwirtschaft benötigen Off-Highway Reifen mehr Traktion. Ballastieren mit Flüssigkeiten kann unter Umständen zum Erhalt stärkerer Traktion und besserer Haftung auf dem Boden sowie zu verbesserter Stabilität (seitliche Steifigkeit) nützlich sein.

    Beim Füllen des Reifens mit einer Flüssigkeit wird empfohlen, 75% des Volumens nicht zu überschreiten, damit eine Luftreserve von mindestens 25% des Reifenvolumens bleibt. Auf alle Fälle ist es wichtig, den Reifen gemäß der vom Hersteller empfohlenen Druckwerte zu füllen, wobei Lastbedingungen zu berücksichtigen sind, um spezielle Reifeneigenschaften wie Elastizität zu bewahren.

    In Gebieten mit einem rauen Klima ist es ratsam, Frostschutzmittel wie Kalziumchlorid oder Magnesiumchlorid hinzuzufügen. Es wird strengstens empfohlen, dass diese Arbeitsschritte nur von einem professionellen Fachmann durchgeführt werden.

  • Reifentransport

    image

    BKT Reifen sind für die unterschiedlichsten Anwendungen in Industrie und Landwirtschaft entworfen. Viele Off-Highway Reifen sind sehr schwer und auch schwierig zu transportieren. Falscher Reifentransport kann zu ernsthaften Schäden führen. Schon die geringste Beschädigung des Wulstes kann einen dauerhaften Schaden durch Luftaustritt verursachen. Daraus folgt ungenügender Reifendruck und die Gefahr der Spaltung der Reifenkomponenten.

    Um das Risiko von Schäden oder Problemen auf Grund von falschem Reifentransport oder falschem Reifenhandling auf ein Minimum zu reduzieren, ist es äußerst ratsam folgende Empfehlungen zu befolgen:
    Den Reifen nicht mit einem Kranhaken durch Hebelwirkung auf den Wulst anheben.
    Breitfasrige Riemen, Gummischlingen oder spezielle Bänder benutzen.
    Keine Seile, Stahlschlingen oder Ketten verwenden.
    Einen Gabelstapler zum Transport verwenden. Der Reifen ist unter der Lauffläche und nicht unter dem Wulst anzuheben.

    image

    Reifenlagerung

    Gleich welches Ihr spezielles Anwendungsgebiet ist – Landwirtschaft, Erdbewegung oder Industrie: Off-Highway Reifen müssen an einem kühlen und trockenen Ort gelagert werden, ohne direkte Sonneneinstrahlung, fern von elektrischen Motoren, Öl, Benzin, Harzen oder anderen flüchtigen Substanzen, um jegliche Alteration der chemisch-physikalischen Eigenschaften zu vermeiden.
    Sollte dies nicht möglich sein, decken Sie Ihre Reifen zumindest mit einer wasserfesten Plane ab, um Kontakt mit UV-Strahlen und Witterungeinflüssen zu vermeiden.
    Reifen sind senkrecht nebeneinander zu lagern. Niemals Reifen horizontal aufeinanderstapeln.
    Schläuche und O-Ringe sind der Originalverpackung oder unverpackt auf Gestellen oder Regalen zu lagern, nie hängend.